H-Wurf

Zwergpudel

Classic Design Hazel Nut x ???

Classic Design Adrenalin (genannt Loulou) x ???

Beide Hündinnen werden im Frühjahr / Sommer läufig. Ich habe mich entschlossen, beide zu decken, um zu lange Zuchtpausen zu vermeiden. Hazel kam im Winter 2017 viel früher als erwartet in die Hitze und für Loulou wird es der letzte Wurf sein. Im Kopf stehen die Rüden fest. Bei Hazel soll es Bobson sein, für Loulou Rigoletto. Genaueres gebe ich bekannt, wenn es dann auch nach Plan geklappt hat.

 

Islandhund

Sunnusteins Íslandseldar x Gladur Röskva

Eldar’s Familie wird Ende Juni nach Grossbritanien zurück kehren. Falls Röskva früh genug läufig wird, werde ich sie früher als geplant noch mit ihm decken. Es dürfte Eldar’s erster und letzter Wurf sein.                                                                              Eldar hat HD C/C. Da alle seine Geschwister mit HD A oder B ausgewertet wurden, die Eltern HD frei sind und Röskva HD frei A/A ist, stellt diese Verpaarung kein Risiko dar. Der IZK beträgt 0%. Ich hoffe, dass die Natur mitmacht und Röskva uns diese Verpaarung ermöglichen wird!

 

H-Wurf, Ofnir Frá Klettakoti x Kersins Hrina

Hrina wurde am 20. März Mutter von zwei Rüden und einer Hündin!                Leider kam die Erstgeborene tot zur Welt. Deshalb entschlossen wir uns zu einem Kaiserschnitt. Vielen Dank an das Team der Tierklinik Thun für die gute Betreuung trotz später Stunde!
Die Welpen gedeihen prächtig und haben alle ihre neue Fmilie gefunden.

Bessere Fotos folgen bald!

 

Kersins Hrina wurde bis jetzt nur 1x jährlich läufig. Deshalb kann ich nicht genau sagen, wann der erste Wurf mit ihr sein wird. Ich rechne im Winter / Frühjahr 2018 damit. Als Deckpartner habe ich Ofnir fra Klettakoti ausgewählt. Lukki, wie er genannt wird, lebt bei Ueli Stalder in Hünenberg. Er begleitet ihn überall hin, sei es in das Büro mit viel Publikumverkehr, zum Fischen auf den Zugersee oder natürlich auf gemütliche Spaziergänge; Hauptsache dabei! Lukki und Hrina sind HD-frei A/A ausgewertet worden und haben einen sauberen Augenuntersuch. Ich freue mich auf diesen Wurf mit 2 ausgesprochenen Familienhunden.

Hazel wurde gedeckt

Bald ist es soweit! Wir freuen uns auf die Zwerge in Hazel’s Bauch!RX Hazel Tag 50

Was ich bereits vermutet habe, wurde heute im Ultraschall bestätigt. Hazel ist trächtig!

Hazel wurde am 18. und 20. September von Stars of Crystal Valley Atlas gedeckt. Atlas ist ein freundlicher, zutraulicher und sicherer kleiner Zwergpudel. Er hat gute Winkelungen, PL Grad 0 und PRA-Optigen A. Sein Braun ist schön durchgefärbt. Obwohl er nur für die Zeit des Deckens in der Schweiz weilte, lebte er sich sehr schnell in der fremden Umgebung ein und machte jeden Tag grosse Fortschritte. Ein grosses DANKE an Astrid Löhrer für die liebevolle Beherbergung von Atlas. Sie ermöglichte uns dadurch tägliche, stressfreie Besuche von Atlas. Gespannt erwarten wir die nächsten Wochen und hoffen, dass wir um den 20. November Welpen aus dieser Verpaarung empfangen dürfen!

Kersins Hrina

Yldìs ist ausgezogen und hat eine grosse Leere hinterlassen. Ich hadere mit mir und stöbere ziellos im Internet herum. Die vielen Beiträge im FB interessieren mich überhaupt nicht. Aber halt, was lese ich da? Bei Kersins hat es Welpen gegeben! Ich gratuliere Helga zu ihrem farbigen Wurf mit den sechs Hündinnen, schaue mir die Abstammung an und „blättere“ weiter. Doch meine Gedanken bleiben bei den Welpen hängen. Es folgen viele geschriebene Gespräche mit Helga. Am Ostersamstag landet Hrina, ein weizenfarbener Welpe mit umwerfendem Pigment in Zürich. Ein grosser Wunsch von mir geht in Erfüllung.

Hrina kam mit fünf Schwestern am 31. Januar in Selfoss auf Island zur Welt. Sie war die einzige helle Hündin und gefiel mir auf Anhieb. Helga liess mir Zeit mit auslesen. Dachte ich an die Welpen, sah ich das helle Mädchen vor mir. Sie entwickelte sich zudem prächtig und war ein ruhiger und friedlicher Welpe; genau was ich suchte. Ich habe meinen Entscheid nicht bereut!

Hrina ist jetzt 8,5 Monate alt und verspielt wie eh und jeh. Die Läufigkeiten ihrer Rudelmitglieder interessieren sie überhaupt nicht. Lieber vergnügt sie sich mit Dimma, klaut den Katzenbabies die Spielmäuse und schaut nach, ob ich wirklich alles Essbare weggeräumt habe. Sie liebt es, draussen zu liegen und die Gegend zu beobachten. Vorüber fliegende Vögel werden beobachtet; ihnen kläffend hinter her zu rennen, muss jedoch nicht sein. Wie schön! Mit Hingabe werden Futterbeutel gesucht und „nach Hause gebracht“ auch wenn man schwimmen oder klettern muss, um diese zu erreichen.
Hrina ist eine stets freundliche und fröhliche Hündin, die viel Harmonie ausstrahlt. Sie ist vollzahnig und hat doppelte Afterkrallen.

Röskva gedeckt

Gladur Röskva wurde völlig überraschend bereits nach 6 Monaten wieder läufig. Sie entwickelte sich nach der letzten Läufigkeit zu einer gut führbaren und stabilen Hündin. Deshalb entschloss ich mich, sie trotz der verfrühten Läufigkeit und ihrem jugendlichen Alter von 2 Jahren und knapp 4 Monaten zu decken. Danke Pia Perren, dass Litgeisli Baldur seine Ferienwoche anstatt in Südfrankreich bei uns verbringen durfte. Wir erlebten ihn als freundlichen und friedlichen Rüden. Er deckte Röskva vom 29. September an wqährend einigen Tagen. Noch nie erlebte ich solch problemlose Deckakte. Meine „Hilfe“ war nicht erwünscht. Also liess ich die Beiden gewähren und schaute aus der Ferne zu. Ich erhoffe mir aus dieser Verbindung stabile, gut lenkbare und typvolle Islandhunde!

Gladur RöskvaGladur RöskvaLitgeisli BaldurGladur Röskva und Litgeisli Baldur

Siegerin Dimma

Dimma Siegerfoto

Die diesjährige Teilnahme am dänischen Islandhunde-TRAEF vom 21.-23. August bescherte uns eine riesige Überraschung! Dimma gewann die Kategorie „Retirees“, der 7-11 jährigen Hunde, mit 17 Teilnehmenden. Ich konnte es kaum glauben, ist doch das Ausstellungswesen überhaupt nicht unser Ding. Thorsteinn Thorsteinson schaute sich vor allem das Gangwerk gründlich an. Da konnte unsere sportliche Dimma auftrumpfen, ist sie doch „fit wie ein Turnschuh“!

Dimma mit Pokal, Hrina, Röskva

Abschied von Flo

Leider mussten wir Gwynt Flo ziehen Flolassen. Ihre explosionsartigen Durchfälle waren nicht therapierbar. Flo litt jeweils sehr, wenn es wieder „passierte“. Ich wollte ihr und uns weitere solch belastende Situationen ersparen. Sie war eine Ausnahmehündin und eine tolle Vertreterin von ihrer Rasse.